GRAUPEL


Zwergennacht Lyrics

Wenn der wind durch die bäume schleicht
Und die sonne sich zu boden neigt,
Kommt ein troll, häßlich und klein
Und zieht in deinen träumen ein.

I: nacht! blut! feuer! tod!:I

Finstere nacht, böses erwacht!
Ein weiteres mal die gleiche qual!
In dieser nacht ist es vollbracht!
Ein weiters mal! ein letztes mal!

Er bringt dir wissen, er gibt dir kraft
Doch entzieht dir auch den lebenssaft.
Er tut unheil, ja, böses gar
Er kommt um zu zerstören was einst mal war.

I: nacht! blut! feuer! tod!:I

Correct these lyrics

Watch Graupel Zwergennacht video
Hottest Lyrics with Videos
522a2d1519e99153db6e030fe41ebaf6

check amazon for Zwergennacht mp3 download
these lyrics are submitted by BURKUL4


Official lyrics by

Rate Zwergennacht by Graupel (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Zwergennacht" song lyrics no entries yet
required
capthca required

Characters count
: min. 50 characters