DIES ATER


Der Fluch Der Seele Lyrics

Sterbend auf seinem mächtigen Thron,
ein Herrscher gefangen in einer anderen Dimension.

Die Augen erliegend einem dunklen Schein,
verkümmert in einer ewigen Nacht.

Der Regen, die Tränen des Nebelherzen,
der Wind flüsternd von einer Schlacht,
verloren in des Lebens Trauerspiel, still gestorben,
versunken im kargen Glanz.

"Ich bin der Alte, ich bin das Land.
Vergessen mein Licht, wandere ich meist unerkannt."
"Haß ist mein Schatten, die Sünde mein Leid,
des Winters Kälte in meiner Seele gedeiht."

Ewig klagend des Herrschers Wort,
klingend mit dem bitterem Rabenschrei.
Die Krone des Mondes, der Tränenschein,
Erlöser der Pein, des Waldes sein.

So leise der Ruf, die schwarze Poesie.
Ergötzt bei des Dunklen kalten Kraft.
Im Schmerz keine Erinnerung bleibt zurück,
ertränkt in der Schönheit einer Vollmondnacht.

Mondkind, der Hauch einer süßen Lust.
Erhebe dein Haupt, fühle des Winters Frost.
Dein das Herz der Zerstörung, die Botschaft der Angst.
Erbe die Klinge, die das Böse erschafft.

"Umbrae exercita tenebrarum sunt"

Die Strafe der Unsterblichkeit,
eines Engels bitterster Bann,
zu sehen wie der Fluß der Zeit vorüber zieht,
zu sehen wie Liebe dem Herrscher nie vergibt.

Correct these lyrics

Hottest Lyrics with Videos
84ea691c40d71ce712017d209b56d05b

check amazon for Der Fluch Der Seele mp3 download


Official lyrics by

Rate Der Fluch Der Seele by Dies Ater (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Der Fluch Der Seele" song lyrics no entries yet
required
capthca required

Characters count
: min. 50 characters