Umbra Et Imago - Weinst Du
Related Umbra Et Imago Links Umbra Et Imago Weinst Du

UMBRA ET IMAGO


Weinst Du Lyrics

Weinst Du?

Weinst Du?

Du mu? t die Dinge nehmen wie sie sind,
ich bin und bleib wie ein Blatt im Wind.
Wie Laub das fallt und im Wasser weitertreibt,
zieh ich von dannen ganz unbeweibt.

Und hatt ich hundert Frauen wie einst Salomon,
bei keiner war ich tief im Herzen froh.
Und sag ich grad heraus, wo der Schuh mich druckt,
weinst du schones Ding und sagst ich sei verruckt.

Weinst du, dann leid ich,
gehst du, dann bleib ich.
Lachst du ganz weiblich
dann bin ich unleidlich.

Mit Lugen aus Hoflichkeit will ich nicht betrugen.
Willst mit meinem Trugbild du dich begnugen?
Hab gelogen als die Wahrheit ich sprach?
Hast du gelachelt als dein Herz zerbrach?

Ist der su? e Wein mit Gift verschnitten?
Ist nicht der Teufel schon auf uns genug geritten?
Hat die gute Zeit unser beider Gluck verloren?
Ist in der schwarzen Nacht unser rotes Herz erfroren?

Weinst du, dann leid ich,
gehst du, dann bleib ich.
Lachst du ganz weiblich,
dann bin ich unleidlich.
Und schreist du unheimlich,
fur mich unbeschreiblich.
Und bist du beleidigt
dann find ich das kleinlich.
Und kannst mich nicht leiden,
so klag nicht und meid mich.
Ich bin doch so mannlich
und du bist so weiblich.

Correct these lyrics

Songwriter(s): Manuel Munz, Lutz Demmler
Copyright: Discoton Musik Ed. Gmbh, Ed. Spirit Prod. Publishing, Vielklang Musikverlag
Official lyrics powered by

Rate this song (current rating: not rated yet)
12345678910
Meaning to "Weinst Du" no entries yet
(*) required
(*) required

Characters count : (*) min. 100 characters required