ZERAPHINE


Siamesische Einsamkeit Lyrics

Der Regen in mir ertränkt das leere Herz
Ein Vakuum, das nicht mehr pulsiert und nicht mehr schmerzt
Nächtelang bin ich schreiend aufgewacht
Nur die Wahrheit bleibt verbannt,
Verborgen in Deiner Ewigkeit

Dein letztes Wort zu mir verklingt in meinem Kopf
Doch Dein Blick hat mehr gesagt,
Als jedes Wort es wohl vermag
Kein Wiederkehren
Um unerträglich frei zu sein
Meine Tränen sind verbrannt,
Verloren in Deiner Ewigkeit

Siamesische Einsamkeit

Zu tief gefallen
Und doch kein Stück bewegt
Und schon viel zu weit entfernt,
Gestorben in Deiner Ewigkeit

Siamesische
Einsamkeit

Watch Zeraphine Siamesische Einsamkeit video
Hottest Lyrics with Videos
b0abb6b72bc4eb2f6577a09d4e7c4ebb

check amazon for Siamesische Einsamkeit mp3 download
Songwriter(s): SELBIG, FRIEDRICH SVEN
Record Label(s): 2002 Drakkar
Official lyrics by

Rate Siamesische Einsamkeit by Zeraphine (current rating: N/A)
12345678910
Meaning to "Siamesische Einsamkeit" song lyrics
captcha
Characters count : / 50