WOLFGANG PETRY


Album Alles Lyrics

1 Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n
2 Der Himmel brennt
3 Du bist ein Wunder
4 Wahnsinn
5 Wieso und weshalb...
6 Sommer in der Stadt
7 Sieben Tage, sieben Nächte
8 Ganz oder gar nicht
9 Frei für dich
10 Jessica
11 Bronze, Silber und Gold
12 Tu's doch
13 Gianna
14 Sehnsucht nach dir
15 Scheissegal
16 Ruhrgebiet
17 Denn eines Tags vielleicht
18 Nur ein kleines Stück Papier
19 Mein Zuhaus
20 Der Wolfgang Petry-Hitmix

----------------------------------------------------

*Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n*

Du gingst von mir in einer Stunde
es war die Stunde null
ich hatte meinen Tiefpunkt
du nahmst mir vieles krumm
Auf einmal war keiner mehr da
und half mir auch nicht du
Jetzt liebst du halt nen anderen
und mein Herz schaut traurig zu

Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n
verdammt war ich glücklich
verdammt bin ich frei
Ich hatte doch alles, alles was zählt
Ohne dich leben
jetzt ist es zu spät
(2x)

Jetzt sitz ich auf meinem Bett rum
hab' die Kneipe hinter mir
in meinem Kopf geht gar nichts mehr
mein Herz es braucht dich sehr
Auf einmal da war keiner mehr da
und half mir auch nicht du
jetzt liebst du halt nen anderen
und mein Herz schaut traurig zu

Chorus

*Der Himmel brennt*

Das Bier von ihr
schmeckt genauso mies wie ich mich fühl
Mein Hemd von Schweiss
klebt die Luft im Zimmer feucht und schwül
Du hast es geschafft
Ich heule um dich
du bist abgehaun'
du siehst es ja nicht

Der Himmel brennt - Die Engel fliehn
Wir sind durch Rauch und Feuer getrennt
ich sitze hier und schau dir nach
und werde warten, bis ich verbrenn
Der Himmel brennt - Die engel fliehn
Und ich erstick in schwarzen Wolken
Mein Fehler war, ich hab' geglaubt
du wirst mir ins Feuer folgen
doch der Himmel den wir wollten
der Himmel brennt

Ich liebe dich
ich schrei die Worte an die Wand vor mir
Dort hängt dein Bild
ich dreh es um, ich will dich nicht mehr hier
Auf dein Wohl
du weisst doch, dass ich dich brauch
Warum lässt du mich hier in Asche und Rauch ?

Der Himmel brennt - Die Engel fliehn...

Der Himmel brennt - Die Engel fliehn
wir sind durch Rauch und Feuer getrennt
Der Himmel brennt - die Engel fliehn
und auch uns zwei hat man vertrieben
Von alldem, was wichtig war
ist jetzt am Ende nichts geblieben
von der Hoffnung und der Liebe
Der Himmel brennt - die Engel fliehn
und ich erstick in schwarzen Wolken...

*Du bist ein Wunder*

Das du mich fix und fertig machst
hab' ich dir schon oft gesagt
Warum hab ichs erst zu spät gemerkt
dass du alles für mich warst
Eine kleine Chance gibts noch
die mich weiter hoffen lässt
Wunder gibts immer wieder
Ich lieb' dich wie die Pest

Du bist ein Wunder
so wie ein wunder
ein wunder Punkt in meinem Leben
Du bist ein Wunder
so wie ein wunder
ein wunder punkt auf meinem Herz
Ich hab' versucht, dich zu vergessen
doch ich schaff es einfach nicht
weil man ein Wunder dass man erlebt hat
nie mehr vergisst

Du bist die pure Leidenschaft
du bist wie für mich bestellt
du bist in meinem Leben drin
du bist meine Unterwelt
Eine kleine Chance gibts noch
die mich weiter hoffen lässt
Wunder gibts immer wieder
Ich lieb' dich wie die Pest

Du bist ein Wunder...

*Wahnsinn*

Von dir keine Spur, die Wohnung ist leer
und mein Herz wie Blei so schwer
ich geh kaputt, denn du bist wieder bei ihm
ich weiss nur eins: Jetzt ist Schluss
und das ich um dich kämpfen muss
Wo bist du ? Sag mir wo bist du ?

Wahnsinn - Warum schickst du mich in die Hoelle
Eiskalt - lässt du meine Seele erfriern
Das ist Wahnsinn - Du spielst mit meinen Gefühlen
Und mein Stolz liegt längst schon auf dem Müll
Doch noch weiss ich was ich will:
ich will dich!

Ich lauf im Kreis von früh bis spät
denn ich weiss, dass ohne dich nichts geht
ich brauche Luft, bevor mein Herz erstickt
Und wie ein Wolf renn ich durch die Stadt
such um mich unsere Kneipen ab
wo bist du? Sag mir wo bist du ?

So ein Wahnsinn...

*Wieso und weshalb...*

Immer warn wir so glücklich
aber jetzt läuft alles schief
ich kann es nicht verstehen
warum du mit dem andren schliefst
Hab geglaubt, gehofft, geliebt und geweint
doch nur für einen Augenblick
denn wenn es kommt dann kommt es halt
Und meistens knüppeldick

Wieso und weshalb denn
warum und wofür
hätt niemals geglaubt, dass mir sowas passiert
Für dich würde ich sterben
war immer bereit
doch jetzt nur noch Scherben
nun weiss ich Bescheid

Gib mir doch deine Liebe
Hast du zu mir gesagt
Dann bist du einfach abgehaun
und hast nicht mehr nach mir gefragt
Hab geglaubt, gehofft, geliebt und geweint
doch nur für einen Augenblick
Denn wenn es kommt, dann kommt es halt
Und meistens knüppeldick

Wieso und weshalb denn...

*Sommer in der Stadt*

Die Sonne sagt der City gute Nacht
Lichter spiegeln sich auf dem Asphalt
Joe, der Wirt spült die Gläser aus
Mancher fühlt sich hier zuhaus
doch in dieser Kneipe werde ich heute nicht alt
Ich geh ganz in Gedanken meinen Weg
hör die Band aus Lilly's Discothek
Und am Flipperautomat da gewinn ich sogar ein Spiel
doch das ist es nicht, was ich suche und was ich will

Sommer in der Stadt - Warten auf die Nacht
Und ich geh dahin wo sie alle sind
wo die Musicbox mir die Langeweile nimmt
Sommer in der Stadt - Ich hab es so satt
gibts nicht irgendwo in dem riesen Häusermeer
das Mädchen dessen Freund ich gerne wär

Wir sehen uns flüchtig an, durch blauen Rauch
doch zum reden ist es leider viel zu laut
deine Augen sagen scheu
was will der denn bloss von mir
und so kommt es das ichs gar nicht erst probier

Sommer in der Stadt...

*Sieben Tage, Sieben Nächte*

Alles hat ein Ende
doch das ist mir egal
wenn du gehst dann komm ich mit
du lässt mir keine Wahl
Ich hab die ganze Zeit nach dir gesucht
doch nie daran geglaubt
Auf einmal bist du Wirklichkeit
Alles ist erlaubt

Sieben Tage, Sieben Nächte
Sieben Wunder und noch mehr
Ich hab' geglaubt es ist für immer
Ich hab gehofft es ist nicht schwer
Sieben Tage, Sieben Nächte
Sieben Wunder und noch mehr
doch das eine wird uns bleiben
und das geb ich nie mehr her

Wir wollten nur das eine
und das weisst du ganz genau
Bist du Engel oder Sünde
Ich werd aus dir nicht schlau
Hab die ganze Zeit...

Sieben Tage...

*Ganz oder gar nicht*

Ganz oder gar nicht
gehn oder bleiben
ganz oder gar nicht
du musst dich entscheiden
denn weil ich dich liebe
will ichs auch wissen
Ganz oder gar nicht und nicht nur ein bisschen
Nicht nur ein bisschen

Kann sein das ich altmodisch bin
doch glaub mir ich weiss genau wovon ich sprech
willst du jetzt mich oder ihn
auf zwei Partys tanzen
das geht nun mal schlecht
Da hast du Pech
Entscheiden das willst du dich nicht
du pickst dir aus alllem das beste heraus
doch zufällg liebe ich dich
und dich zu teilen macht mir noch was aus

Ganz oder gar nicht...

Wir haben schon lange genug
einfach von Stunde zu Stunde gelebt
Und es gefiel uns auch gut
doch wenn ich mich frag was hat wirklich gezählt
da bleibt nicht viel
Fang nicht nochmal damit an
von Freiheit zu reden ist heut ja so in
Und das man auch 2 lieben kann
Sagt immer nur der, der nicht weiss, was er will

Ganz oder gar nicht...

*Frei für dich*

Mal wieder sinds Gefühle - ich häng mittendrin
Es gibt kein Wenn und kein Aber - ich bin halt wie ich bin
Wie solls nur weitergehn
Kriegs in den Kopf nicht rein
Gestern glücklich, doch heut so allein
Ich habe dich gesucht
Mensch hab ich Schwein gehabt
Gefühle täuschen nicht
ich bin total schachmatt
Die Liebe macht mich stark und nicht nur mich alllein
bin es leid, so einsam zu sein

Frei für dich
und sonst für niemand
ich gebe dir, das was du brauchst
ich hab gesucht und dich gefunden
frei für dich
Mensch was bin ich gut drauf(2x)

In meinem Leben habe ich viel falsch gemacht
Es gab auch schonmal Krach
da wurde nicht gelacht
Liess dich viel zu oft allein im Regen stehn
Vergib mir, dann ist alles okay

Frei für dich...

*Jessica*

Ich war fast schon ein Mann
und ich hab vor Erwartung gebrannt
sie war jung und verrückt
und wir gingen zusammen ein Stück

Sie hiess Jessica, einfach Jessica

Sie hat mich nicht geliebt
doch mir kams nur drauf an dass sie blieb
Und so zog sie mich mit
und ich lachte und weinte und litt

Sie hiess Jessica, einfach Jessica

Und wir teilten den Staub und den Regen
Wir schliefen in Wiesen und Heu
Und wir rannten der Freiheit entgegen
und wir fanden sie jeden Tag neu

Ich und Jessica, einfach Jessica

Und ich weiss noch genau
wann ich sagte ich will dich zur Frau
Und sie schlief nachts beim mir
doch am Morgen war sie nicht mehr hier

Sie hiess Jessica, meine Jessica
" " " einfach "

Wir teilten den Staub und den Regen
sie gab mir soviel sie besaß
doch dann musste ich ohne sie leben
auch wenn ich sie niemals vergass

Sie hiess Jessica, einfach Jessica
" " " meine "

*Bronze, Silber und Gold*

Wir warn wie Pech und Schwefel
und lebten in den Tag
Zum Teufel mit der Liebe
die Gefühle habn' versagt
Dein Herz es schreit nach Liebe
ich ließ dich viel zu oft allein
erst heute bin ich stark genug
mir alles zu verzeih'n

Bronze, Silber und Gold
hab ich nie gewollt
ich will nur dich nur dich allein
Bronze, Silber und Gold
hab ich nie gewollt
ich will nur eins nur dich nur dich allein
es ist egal was auch kommt
es ist egal wie's weitergeht
Bronze, Silber und Gold
hab ich nie gewollt
ich will nur dich

Du bist besser als das Leben
und das kann kein Zufall sein
doch in den letzten Tagen
zieht ein Sturm an uns vorbei
Dein Herz....

Bronze, Silber und Gold...

*Tu's doch*

Du weisst ganz genau
ich liebe dich wie keine sonst
wenn du gehst, dann weisst du
das ic um dich wein
Doch wenn du mir jetzt zum 10ten Male
damit kommst
das du andre' brauchst, um frei zu sein

Dann red' nicht nur davon - Tu's doch !
Wenn du so stark bist - Versuchs doch !
Du musst dich endlich entscheiden
ich hab solang geschwiegen
nur weil ich dich so liebe
doch es half nichts
Wenn du frei leben willst - Tu's doch
und mich verlassen willst - Tu's doch
Ich kann nicht länger so leben
dann lieber dich verlieren
als jeden Tag zu spüren, das du fort willst

Ich weiss schon nicht mehr
woran ich wirklich mit dir bin
Du willst bei mir sein und doch
gleichzeitig gehn
Merkst du denn nicht auch wie uns das
bisschen Zeit verrinnt
Ja, ich lieb' dich
doch ich kann nicht mehr

Chorus

Frei sein, das heisst
doch nicht frei sein von mir
Ich halte zu dir solang ich dich nie ganz verlier

Wenn du hier bleiben willst - Tu's doch
Und wenn du fort willst - Versuchs doch
Du musst dich endlich entscheiden
du kannst nicht allles haben
Ich muss dich nochmal fragen
auch wenn's weh tut
Kannst du mich lieben dann - Tu's doch
Und willst du bleiben - Versuchs doch
Ich kann nicht länger so leben...

Dann red nicht nur davon - Tu's doch....

*Gianna*

Gianna ich wär gern mit dir allein
lass uns ins Grüne fahren
Oh Gianna, Gianna, Gianna dahin
wo wir zwei schon einmal waren
Mmh Gianna, ist das Auto auch sehr klein
ich kenn da einen Trick
Gianna, Gianna ich drück diesen Knopf
dann sinken wir zurück

Donnerwetter! Das darf doch nicht wahr sein!
Das Ding muss doch gehen
Ach Mensch was ist das denn?!
Komm lass uns mal sehen
was da wohl kaputt ist
das ging doch noch gestern ganz wunderbar

Gianna, Gianna, Gianna du hast recht
es ist heiss hier im Wagen
Oh Gianna, Gianna du bist ja auch zugeknöpft
bis an den Kragen
Gianna, zieh das Ding doch einfach aus
Uns kann hier keiner sehen
Mmmh Komm ich mach den Reissverschluss dir auf
das ist doch kein Problem

Donnerwetter! Das darf doch nicht wahr sein!
Das Ding muss doch gehen
Ach Mensch was ist das denn?!
Komm lass uns mal sehen
was da wohl kaputt ist
das ging doch noch gestern ganz wunderbar

Donnerwetter! Das darf doch nicht wahr sein!
Das Ding muss doch gehen
Ach Mensch was ist das denn?!
Komm lass uns mal sehen
was da wohl kaputt ist
das ging doch noch gestern ganz wunderbar

Gianna Gianna Gianna Gianna Gianna
Gianna Gianna Gianna Gianna Gianna

Oh Gianna nein, lass das sein
oh Gianna nein, das ist gemein
Das Ding hier klemmt
dein Unterhemd
dreh dich mal um
sitz nicht so krumm
Vorsicht der Sitz!
dein Absatz ist auch wirklich spitz
Steig doch mal aus !
Hey fall nicht raus !
Oh Gianna nicht !
der Spiegel bricht
Oh warte jetzt ist es passiert
die rechte Tür ist rampuniert...

*Sehnsucht nach dir*

Die Strassen schlafen noch
fürn Taxi reichts nicht mehr
Wieder mal die Nacht zum Tag gemacht
Und keiner der mich jetzt noch fragt
Wieso Weshalb Warum?
Kein vorwurfsvolles Schweigen
Ich bin frei

Ich hab Sehnsucht nach dir
Ich hab Sehnsucht nach dir
Sieben Tage sind unendlich
wenn man weiss, es kommen mehr
Ich hab Sehnsucht nach dir
ich hab Sehnsucht nach dir
was ich tu um dich zu vergessen
sag mir nur was ich verlier
sag mir nur was ich verlier

Siehst du die Frau
die jetzt an meiner Seite liegt
Zwischen uns gehts mächtig ab
und ich denk nicht mehr an dich
Jeden Tag ein Abenteuer
Ohne dich ist alles neu
Mir gehts blendend wie noch nie
Ich fühl mich frei

Ich hab Sehnsucht nach dir
Ich hab Sehnsucht nach dir
Sieben Tage sind unendlich
wenn man weiss, es kommen mehr
Ich hab Sehnsucht nach dir
ich hab Sehnsucht nach dir
was ich tu um dich zu vergessen
sag mir nur was ich verlier
sag mir nur was ich verlier

*Scheissegal*

Da ist so ein Vibrieren
ein komisches Gefühl
das frißt sich immer mehr in mich rein
Und manchmal ist mir so
als spür ich die Gefahr
Mitternacht - Ich bin allein
Und immer wieder wenn ich dich dann zusammen mit andern seh
dann geht es mir richtig gut doch es tut so weh

Das ist mir scheissegal,
ich will dich Stück für Stück in jedem Augenblick
Das ist mir scheissegal
Ich mach n' ersten Schritt und nehm dich einfach mit
Was gilt für dich mein Leben
wenn ich dich nur haben kann
Dafür steh ich grade
dafür will ich lebenslang
Das ist mir scheissegal

Du bist mehr als nur ein Traum
die pure Fantasie
Seit Tagen steh ich vor deiner Tür
Der Mond ist heute voll
und leider bin ich's auch
Heute nacht werde ich zum Tier
Und immer wieder wenn ich dich dann zusammen mit andren seh
Dann geht es mir richtig gut doch es tut so weh

Das ist mir scheissegal,
ich will dich Stück für Stück in jedem Augenblick
Das ist mir scheissegal
Ich mach n' ersten Schritt und nehm dich einfach mit
Was gilt für dich mein Leben
wenn ich dich nur haben kann
Dafür steh ich grade
dafür will ich lebenslang
Das ist mir scheissegal

*Ruhrgebiet*

Wenn am Abend die Sonne versinkt
Vergessen die Arbeit, das Leben beginnt
Für das was wir lieben uns krumm gemacht
Wir lassen uns fallen - Kopfüber in die Nacht
Ihr habt mich gefangen und das gnadenlos
Aus euren Krallen komm ich nicht mehr los
Ich atme tief durch und denke egal
Euer Herz ist aus Gold
eure Seele aus Stahl

Ihr seid das Ruhrgebiet
Die Droge die mich süchtig macht
Das hätt' ich nie gedacht
Komm von euch nicht mehr los
Ihr seid das Ruhrgebiet
Die Droge die mich aufrecht hält
wo nur die Freundschaft zählt
Ihr seid das Ruhrgebiet
Und das Ruhrgebiet bin ich

Zwischen Rhein und Weser
das Herz der Welt
Hier bist du keine Nummer
Keiner sieht auf dein Geld
Eine grüne Oase aus Kohle und Stahl
Wenn wir zusammen feiern ist uns alles egal
Ihr habt mich gefangen und das gnadenlos
Aus euren Krallen komm ich nicht mehr los
Ich atme tief durch und denke egal
euer Herz ist aus Gold
eure Seele aus Stahl

Ihr seid das Ruhrgebiet...

Hier kannst du leben
bei Fussball und bei Bier
Bist nie alleine
bei uns hier im Revier
Wir gehen gemeinsam durch dick und dünn
Hier ist meine Heimat hier gehör ich hin

Ihr seid das Ruhrgebiet...
Wir sind das Ruhrgebiet...

*Denn eines Tags vielleicht*

*Nur ein kleines Stück Papier*

Das mit diesem Urlaub
hat mich doch ganz schön erwischt
zwischen all den fremden Menschen
häng ich hier in meinem Sitz
Irgendwie schon komisch
das ich so oft an dich denk
Mittendrin war der Traum dann aus
Und jetzt bin ich mit dem Flieger aufm' Weg nach Haus'
Und ich glaub das du an mich denkst

Nur ein kleines Stück Papier
ein paar Zahlen ohne Namen
meld' dich einfach mal bei mir
und ich lehne mich zurück
und denk an gestern
Und ich träume von der Zeit mit dir
Dieses kleine Stück Papier
Nur ein Souvenir

Nur noch 10 Minuten
Ich bin längst noch nicht soweit
Irgendwo da ganz tief unten
Jemand der sich auf mich freut
Und ich frag mich heimlich
Ob's mir in den Augen steht
Niemand kann was dafür
doch jetzt stehst du nun mal zwischen ihr und mir
Und ich fühl mich urlaubsreif.

Nur ein kleines Stück Papier
ein paar Zahlen ohne Namen
meld' dich einfach mal bei mir
und ich lehne mich zurück
und denk an gestern
Und ich träume von der Zeit mit dir
Dieses kleine Stück Papier
Nur ein Souvenir

*Mein Zuhaus

Unser Dorf war so klein
Doch ich war nie allein
denn Mama war ja da
und zuhaus lag nah
Und die Luft roch nach Heu
Jeder Morgen war neu
Und der Tag ging im Fluge vorbei

Mein Zuhaus das liegt heut ganz am Ende der Zeit
zwischen Bergen und Meer
Tausend Träume von hier
Ich kenn dort jedes Haus
Jeden Pflasterstein
denn ich war dort als Junge daheim

Im Herzen bin ich Kind geblieben
ich schliess die Augen und bin zuhaus
ich spür den Wind in meinen Haaren
Wie stolz wir waren zu jener Zeit

Mein Zuhaus...

Wir spielten Räuber und verstecken
die ganze Welt war noch zu entdecken
Und nur der Schrei des wilden Falken
hoch in den Wolken klang nach Gefahr

Mein Zuhaus das liegt heut unerreichbar weit
denn man hat über Nacht eine Grenze gebaut
Ich kann nie mehr zurück in der Heimat sein
Nur als Junge war ich dort daheim

Correct these lyrics

Watch Wolfgang Petry Album Alles video
Hottest Lyrics with Videos
2aa7f50f373f1d0e933f195788cb588f

check amazon for Album Alles mp3 download

Rate Album Alles by Wolfgang Petry (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Album Alles" song lyrics no entries yet
required
capthca required

Characters count
: min. 50 characters