NACHTGESCHREI


Windstill Lyrics

Ohne Wind, gottverlassen
Treibt es auf dem Ozean
Von den Wanten zu den Brassen
Wie die Schiffer so der Kahn

Unsre schwarzen Segel hängen
Von den Rahen schwer herab
Und die glatte Wasserfläche
Ist noch stiller als das Grab

Hört ihr mich
Ich hab euch etwas mitgebracht
Schreie aus der Nacht
Der letzte Ton
Den ein Mensch hervorgebracht
Mit letzter Kraft

Diese Welt jenseits der Ufer
Dunkel, kalt und ungeliebt
Niemand weiß wohin es steuert
Ein Schiff das keinen Hafen sieht

In den Tiefen der Gezeiten
Ist kein Flecken Land zu sehn
Wir treiben ewig auf den Meeren
Die in keinem Atlas stehen

Hört ihr mich
Ich hab euch etwas mitgebracht
Schreie aus der Nacht
Der letzte Ton
Den ein Mensch hervorgebracht
Mit letzter Kraft

Und die Sterne sie verdämmern
Unter einem bleichen Mond
Unser Steuer ist verlassen
Nichts wohin zu steuern lohnt

Hört ihr mich
Ich hab euch etwas mitgebracht
Schreie aus der Nacht
Der letzte Ton
Den ein Mensch hervorgebracht
Mit letzter Kraft

Correct these lyrics

Watch Nachtgeschrei Windstill video
Hottest Lyrics with Videos
e655e9a3ba150bc1f6d8e02e53afeb3d

check amazon for Windstill mp3 download
these lyrics are submitted by musixmatch3

Record Label(s): 2008 Sylvian Music
Official lyrics by

Rate Windstill by Nachtgeschrei (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Windstill" song lyrics no entries yet
required
capthca required

Characters count
: min. 50 characters