OOMPH!


Hunger Lyrics

Du bist die Wahrheit, die den Schmerz vereist
Du bist die Klarheit, die mein Herz zerreißt
Du bist die Woge, die die Angst versenkt
Du bist die Droge, die mein Leid ertränkt

Fühlst du mich?
Willst du mich?
Fühlst du mich?
Willst du mich?

Du bist das Blut, das meinen Hunger stillt
Du bist die Glut, die meine Venen füllt
Du bist die Flucht vor dieser kalten Welt
Du bist die Sucht, die mich am Leben hält

Fühlst du mich?
Willst du mich?
Fühlst du mich?
Willst du mich?

Fühlst du? - Willst du mich?
Fühlst du? - Willst du mich?

Du siehst mich, doch du wirst mich nie wieder spürn
Du siehst mich, doch du wirst mich nie wieder spürn

Fühlst du mich?
Willst du mich?
Fühlst du mich?
Willst du mich?

Correct these lyrics

Watch Oomph! Hunger video

Songwriter(s): - Crap, Robert Flux, Dero Goi
Copyright: Hanseatic Musikverlag Gmbh & Co. Kg
Official lyrics powered by

Watch Video
Rate Hunger by Oomph! (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Hunger" song text no entries yet
(*) required
capthca (*) required

Characters count
: (*) min. 100 characters required