KLAUS LAGE BAND


Stille Wasser Lyrics

Mein Blick war unverschämt gewesen;
sowas macht manchmal alles klar.
Ich spürte deine Faust sich lösen

und dacht'
daß die Nacht im Kasten war.
Plötzlich spür' ich das Wasser am Hals steh'n -
wie konnt' ich denn bloß so versinken?
Ich geh' kaputt
laß es nochmal gescheh'n -
stilles Wasser
laß mich nochmal ertrinken.

Du warst ein Strudel
ich hab' mich nicht mehr gewehrt -
warst einfach zu intensiv
künftig wird früher auf Opa gehört:
Stille Wasser sind tief!

Dein Haar wellt sanft auf Schultern still -
bißchen brav
hab' ich gedacht.
Hast kaum geredet
sagst nicht mal: ich will -
hast dann
was du willst
mit mir gemacht.
Und hast ganz plötzlich einen Sturm aufgedreht -
kennst du kein Pardon
du keine Scham ?
Und jetzt liegst du wieder still wie die See

die sich mal eben ein Schiffchen nahm.

Du warst ein Strudel
ich hab' mich nicht gewehrt -

Stilles Wasser
laß den Sturm wieder aufdreh'n -
stilles Wasser
laß es nochmal gescheh'n.
Hätt' nie geglaubt
ertrinken sei schön -
laß mich immer
laß mich immer
immer wieder untergeh'n.

Du warst ein Strudel
ich hab' mich nicht gewehrt -
Du warst ein Strudel
ich hab' mich nicht mehr gewehrt -

Correct these lyrics


Watch Klaus Lage Band Stille Wasser video

Official lyrics powered by
Watch Video
Rate Stille Wasser by Klaus Lage Band (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Stille Wasser" song text no entries yet
(*) required
capthca (*) required

Characters count
: (*) min. 100 characters required