KLAUS LAGE BAND


Eifersucht (ist Marterpfahl) Lyrics

Wir hatten Krach
und ich wollt' nicht hingeh'n
auf das Fest von ihr'm früheren Freund.
Der hat's immer noch auf sie abgeseh'n

und ich sagte: Geh' doch allein.
Da steckt sie sich trotzig die Nadel an

diesen feuerroten Pfeil aus Perlmutt.
Erst war ich der unverwundbare Mann

doch dann ging ich im Alptraum kaputt.

Es brennt so wie beim ersten Mal - Feuerpfeile überall.
Ich sterb' hier vor Höllenqual - Eifersucht ist Marterpfahl!

Da steht noch von gestern der Obstsalat

den sie mitgebracht haben muß.
Und wenn's noch so weh tut
ich bleib' hart

wenn sie anruft
sag' ich ihr: ist Schluß.
Das Telefon schweigt wie gefrorenes Holz

vielleicht ist sie jetzt nicht allein.
Fragen bohr'n sich in meinen Stolz

doch am Marterpfahl darf man nicht schrei'n.
Es brennt so wie beim ersten Mal - Feuerpfeile überall....

Endlich das Telefon-mein Herz steht still-sie ruft nur mal eben an

weil ihre Mutter die Obstschüssel wiederhab'n will.
Ich sag': Logisch
hier steht noch das Teil.
Ab zehn hat sie gestern im Bett gelegen -
oh
tut das gut Wort für Wort.
Ob sie heut' kommen könnt'? Ich sag': Meinetwegen

und schrei' plötzlich: Bitte sofort!
Es brennt so wie beim ersten Mal - Feuerpfeile überall....
Es brennt so wie beim ersten Mal - Feuerpfeile überall....
Es brennt so wie beim ersten Mal - Feuerpfeile überall....

Correct these lyrics



Official lyrics powered by
Rate Eifersucht (ist Marterpfahl) by Klaus Lage Band (current rating: N/A)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Meaning to "Eifersucht (ist Marterpfahl)" song text no entries yet
required
capthca required

Characters count
: min. 100 characters